Beratung vereinbaren
Video Beratungsgespräche
Rufen Sie uns an

Prag

Ästhetische Dermatologie

+420 225 379 110

Brno

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 513 033 763

Liberec

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 483 033 383

+

BOTULINUMTOXIN - gegen übermäßiges Schwitzen

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) zählt zu den sehr lästigen Symptomen. Das kann sich als gesteigerte Schweißbildung am ganzen Körper oder nur in bestimmten Körperregionen, vor allem an Händen, Füßen, Stirn oder Genick und unter den Achseln, manifestieren. Eine effektive Therapiemöglichkeit bietet die Behandlung der betroffenen Areale mit Botulinumtoxin A.

Bei der Unterspritzung mit Botulinumtoxin A wird die Übertragung von Nervenimpulsen zu den Schweißdrüsen blockiert, so wird eine vorübergehende oder vollständige Schweißproduktion im behandelten Areal verhindert. Das Verfahren wird somit in erster Linie gegen Schweißbildung in lokalen Arealen durchgeführt. Hyperhidrose am ganzen Körper kommt als Begleitsymptom bei einer Erkrankung vor, und der Patient sollte sich daher einer internistischen Untersuchung unterziehen.

Verlauf der Schweißbehandlung mit Botulinumtoxin

Vor der Anwendung mit Botulinumtoxin führt der Arzt einen Jod-Stärke-Test durch, um die Körperfläche für die Botoxbehandlung näher einzugrenzen. Dieser Test kann für mehrere Tage blaue Spuren hinterlassen.

Das Botulinumtoxin wird mit dünnen Nadeln in Quadratzentimeterabständen injiziert. Die Behandlung ist gut verträglich und erfordert keine Anästhesie. Eine Ausnahme bilden Füße und andere schmerzempfindliche Hautareale, sodass hier die Behandlung im Dämmerschlaf durchgeführt werden muss.

Die gesamte Behandlung dauert je nach Umfang der zu behandelnden Areale weinige Minuten.  Nach der Behandlung mit Botulinumtoxin sollten Sie sich die ersten 4 Stunden nicht hinlegen und die behandelten Flächen mindestens 24 Stunden lang nicht berühren. Botulinumtoxin hat keine unerwünschten Wirkungen, sehr selten können für 2-3 Tage grippeähnliche Symptome auftreten.

Wie lange hält der Botox-Effekt an?

Der Wirkeffekt von Botulinumtoxin setzt 2-10 Tagen nach der Behandlung ein. Danach hält die Wirkung einer teilweisen oder vollständigen Schweißunterdrückung ca. 7-12 Monate an. Obwohl das Ergebnis nicht dauerhaft ist, verschafft die Behandlung den Betroffenen eine erhebliche Erleichterung im sozialen und gesellschaftlichen Leben. Die Anwendung mit Botulinumtoxin kann jederzeit bedenklos wiederholt werden.