Video Beratungsgespräche
Beratung vereinbaren
Rufen Sie uns an

Prag

Plastische Chirurgie

+420 273 038 930

Ästhetische Dermatologie

+420 225 379 110

Brno

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 513 033 763

Liberec

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 483 033 383

Kinnvergrößerung oder Kinnverkleinerung

Eine Verminderung der Kinnprojektion erfolgt bei einem zu weit vorstehenden Kinn. Das vorstehende Kinn wird durch Abtragen des Kinnknochens verkleinert, damit ein wohlgeformtes Gesamtbild vermittelt wird. Bei einem fliehenden Kinn dagegen wird eine Kinnvergrößerung durchgeführt. Vom Schnitt an der Lippeninnenseite wird ein Teil des Kinnknochens freigelegt, darauf wird ein synthetisches Material befestigt und in die gewünschte Form modelliert. Wir setzen Medpor-Implantate ein, die ein festes Einwachsen in das Knochengewebe der Umgebung ermöglichen. Eine Kinnverkleinerung oder Kinnvergrößerung (Kinnaufbau) wird in Vollnarkose durchgeführt und der Klinikaufenthalt dauert 2-3 Tage. Die Schnittführung erfolgt von der Lippeninnenseite aus, sodass keine sichtbaren äußeren Narben entstehen.

Kinnkorrektur - Postoperative Pflege

Nach der Kinn-OP wird der Kinnbereich mit Pflaster fixiert, welches der Patient selbst nach 3-4 Tagen entfernt. Die Schwellung kann im Unterkieferbereich 7-14 Tage anhalten. Die Fäden an der Lippeninnenseite sind selbstauflösend. Sollten sie sich dennoch nach 18 Tagen nicht aufgelöst haben, müssen sie entfernt werden. Wir empfehlen, 5 Tage nach der Operation weiche Nahrung zu sich zu nehmen und nach jedem Essen den Mund mit Kamillenlösung oder Wasser zu spülen. Büroarbeit ist 4 Tage nach der Operation möglich, der Patient muss jedoch bedenken, dass die Schwellungen noch andauern können. Eine volle körperliche Belastung ist nach 3 Wochen möglich.