Beratung vereinbaren
Rufen Sie uns an
Beratung vereinbaren
Rufen Sie uns an

Prag

Plastische Chirurgie

+420 273 038 930

Ästhetische Dermatologie

+420 225 379 110

Brno

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 513 033 763

Liberec

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 483 033 383

Dr. med. Tomáš Kneifl, Gefäßchirurg

Spezialist für ambulante Venenchirurgie unter Verwendung verschiedener Verfahren, wie EVLA (endovenöse Laserablation), RFA (endovenöse Radiofrequenzablation), ClariVein, Sklerotherapie und des neuen Venenklebers VenaSeal.

Absolvent der 1. Medizinischen Fakultät der Karls-Universität in Prag. Als Sekundararzt arbeitete er in der Chirurgischen Klinik des Krankenhauses Na Bulovce und später in der Abteilung für Gefäßchirurgie des Krankenhauses Na Homolce.

Studium

  • 2001 – 2007 1. MF UK in Prag
  • Teilnahme am gemeinsamen klinischen Fach Chirurgie
  • Eingliederung Fachprogramm: Chirurgie
  • Facharzt Gefäßchirurgie

Mitgliedschaft in Berufsorganisationen

  • Tschechische Ärztekammer
  • Tschechische Gesellschaft für kardiovaskuläre Chirurgie
  • Tschechische Gesellschaft für Phlebologie
  • Tschechische Gesellschaft für Angiologie
  • Gesellschaft für Ästhetische und Lasermedizin

Zulassungen, Lizenzen und weitere Aktivitäten

  • Effektive Hämostase und Gefäßnähte
  • Mentorship of Ultrasound and RFA – VNUS Procedure
  • Zertifikat – MOCA (ClariVein)
  • Zertifikat – EVLA (Laser Fotona)
  • Zertifikat – EVLA (Laser Gigaa)

Beruflicher Werdegang

  • 2007 – 2011: Chirurgische Klinik 1. MF UK, Krankenhaus Na Bulovce
  • 2011 – 2016: Abteilung für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Na Homolce
  • seit 2014: AVICENA – CHIRURGIE s. r. o.
  • seit 2017: ANGIO – CHIRURGIE s. r. o.

Forschung, Wissenschaft, Kongresse

  • Chirurgische Klinik 1. MF UK und IPVZ, Universitätskrankenhaus Na Bulovce, Prag - Projektname: Auswirkungen der antibiotischen Prophylaxe auf das Auftreten von postoperativen Komplikationen bei ausgewählten akuten abdominellen chirurgischen Eingriffen
  • Vortragstätigkeiten im Rahmen von bedeutenden gefäßchirurgischen Kongressen
  • Die endovenöse Laserablation (EVLA) der Vena saphena bei der Behandlung des symptomatischen venösen Refluxes ist ein flexibles, sicheres, wirksames und reproduzierbares Verfahren
  • Cor et Vasa - kathetergestützte endovenöse Laserablation der oberflächlichen Venen der unteren Extremitäten bei der Behandlung des symptomatischen venösen Refluxes: Pilotstudie
  • Minimal invasive endovenöse Verfahren - das Verfahren der Wahl bei der Behandlung von venösem Reflux der unteren Extremitäten
  • Optimierung der endovenösen Laserablation: Kristall-Laser 1064 nm x Diodenlaser 1470 nm.
  • Varizenrezidiven nach klassischer Crossektomie und Strippingverfahren - Behandlungsmöglichkeiten
  • Phlebologisches Symposium, Prag 2018 - Hauptveranstalter

Kneifl, Gefäßchirurg

 

certifikat-clarivein certifikat-evla  certifikat-rfa