Video Beratungsgespräche
Beratung vereinbaren
Rufen Sie uns an

Prag

Plastische Chirurgie

+420 273 038 930

Ästhetische Dermatologie

+420 225 379 110

Brno

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 513 033 763

Liberec

Plast. Chirurgie / Ästh. Dermatologie

+420 483 033 383

Chirurgische Nasenkorrektur - Rhinoplastik

Die Form und Größe der Nase wirken sich prinzipiell auf die Gesamterscheinung und den Ausdruck des Gesichtes aus. Abweichungen in Form und Größe der Nase verursachen nicht nur ästhetische, sondern häufig auch funktionelle Beschwerden. Für ein gutes Ergebnis einer Nasenoperation ist daher die Zusammenarbeit mit einem HNO-Facharzt und plastischen Chirurgen manchmal unerlässlich.

Perfect Clinic macht den HNO- und ästhetischen Eingriff während einer Operation möglich, und erspart dem Patienten dadurch eine große physische und psychische Belastung. Die Nasenkorrektur wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert ein bis zwei Stunden. Der stationäre Aufenthalt beträgt maximal zwei Tage und nach einer Woche können leichte Aktivitäten wieder aufgenommen werden.

Auf einen Blick

  • Die Größe und Form der Nase beeinflussen maßgeblich die Aussagekraft des Gesichtes.
  • Die Nasenkorrektur kann frühestens nach Beendigung der Wachstumsphase und nach der Pubertät durchgeführt werden.
  • Neben der ästhetischen Form der Nase kann die Nasenkorrektur auch eine verbesserte Funktionsfähigkeit der Nase herstellen.
  • Innerhalb der Perfect Clinic kann der HNO-Eingriff zusammen mit der Korrektur in einer Operation durchgeführt werden.
  • Das Tragen einer Gipsschiene ist für zwei bis drei Wochen erforderlich.

Die Form der Nase und der Gesichtsausdruck

Zu große Nase, Höckernase, Sattelnase, zu enge Nasenklappen, knollige Nasenspitze - das alles sind Probleme, unter denen viele Menschen leiden, ohne zu erkennen, dass dieses Problem bei weitem nicht nur alleine die Nase betrifft, sondern bestimmt im Grunde den gesamten Gesichtsausdruck. Im Gegensatz zu allen anderen Körperteilen können wir unsere Nase nicht vor der Umgebung verstecken. Optisch können einige kleinere Problemzonen der Nase abgemildert werden, zum Beispiel durch eine passend ausgewählte Brillenform und richtig aufgetragenes Make-up. Für eine grundlegende und sichtbare Veränderung stellt die operative Korrektur der Nase die einzige Möglichkeit dar.

Für wen ist die Nasenkorrektur geeignet?

Die Nasenkorrektur ist für jeden geeignet, der unter einer angeborenen oder erworbenen (zum Beispiel infolge eines Unfalls) ungünstigen Form oder Größe der Nase leidet. Dabei gibt es eine Vielzahl von Problemen, wie Höckernase oder Sattelnase, Schiefnase, deren Achse ungerade verläuft, zu weite oder aber zu enge Nasenklappen u. Ä.

Ästhetische Probleme gehen häufig mit funktionellen Beeinträchtigungen einher, zum Beispiel eine eingeschränkte Atmung und wiederkehrende Infektionen infolge einer Nasenscheidewandverkrümmung. Die Operation kann erst nach abgeschlossenem Wachstum und nach der Pubertät, in der Regel nach dem achtzehnten Lebensjahr, durchgeführt werden. Ein guter gesundheitlicher Zustand ist hier wichtig.

Bildergalerie vor/nach

nasenkorrektur vor/nach rhinoplastik vor/nach

Vor der Nasen-OP

Der erste Schritt zur Nasenkorrektur ist ein Beratungsgespräch mit dem Arzt, der das Problem, Zustand und u. a. auch die Dicke der Haut beurteilt und gleichzeitig die Operationsmöglichkeiten erklärt. Der Patient sollte den Arzt über alle seine gesundheitlichen Beschwerden, die von ihm zurzeit eingenommenen Medikamente und Nahrungsergänzungsmitteln informieren. Einige davon müssen möglicherweise wegen der Operation abgesetzt werden. Sämtliche Informationen zur Operationsvorbereitung und Nachbehandlung bekommt der Patient in gedruckter Form während des Beratungsgesprächs ausgehändigt.

Es muss damit gerechnet werden, dass man sich vor der Operation nicht nur einer kompletten Voruntersuchung unterziehen muss, sondern im Falle einer Funktionsstörung wird eine Untersuchung auch beim HNO-Arzt empfohlen.

Wichtig:

  • In den letzten drei Wochen vor der Operation sollte man vollkommen gesund sein, und wenn auch nur eine leichte Infektion auftritt (Schnupfen, Viruserkrankung u. Ä.), ist der Arzt darüber zu informieren.

Verlauf der Nasenkorrektur

Die chirurgische Nasenkorrektur (manchmal auch Rhinoplastik genannt) wird unter Vollnarkose durchgeführt. In örtlicher Betäubung kann nur die Neuformung der Nasenspitze durchgeführt werden. Die Operation dauert normalerweise ein bis zwei Stunden. Wenn die Nasenkorrektur noch mit der Behandlung eines HNO-Problems verbunden ist, wird zuerst der HNO-Eingriff und anschließend die OP des plastischen Chirurgen durchgeführt. Dieser korrigiert in Abhängigkeit von dem konkreten Problem das weiche und feste Gewebe der Nase in die gewünschte Form. Die Schnitte werden von innen durch das Nasenloch gesetzt, sodass danach keine Narben sichtbar sind. Anschließend wird eine Nasentamponade eingeführt und eine Gipsschiene angelegt, die mit Pflaster fixiert ist.

Chirurgische Nasenkorrektur vor/nach

Postoperative Verhaltensmaßnahmen bei der Nasenkorrektur

Der Klinikaufenthalt nach der Nasenkorrektur dauert ein bis zwei Tage, im Falle der unter örtlicher Betäubung durchgeführten Nasenspitzekorrektur ist ein Klinikaufenthalt nicht notwendig. Infolge der Tamponade ist der Patient gezwungen, bis zu ihrer Entfernung durch den Mund zu atmen, was unangenehm sein kann. Schwellungen und Blutergüssen im Gesicht, die sich einige Tage weiter verfärben werden, müssen nach der OP in Betracht gezogen werden. Nach zwei Tagen wird die Tamponade aus den Nasenlöchern entfernt. Dies kann entweder durch den Arzt oder den Patienten selbst erfolgen. Dabei wird zuerst der Verband unter der Nase entfernt und nachfolgend werden die Tampons vorsichtig mit einer Pinzette herausgezogen.

Die Ränder der Nasenlöcher sollten täglich mit einem in einer Desinfektionslösung getränkten Wattestäbchen gereinigt werden. Der Gipsverband bleibt auf der Nase zwei Wochen mit Pflastern fixiert. Erst danach wird er vom Arzt oder Patienten selbst entfernt. Die Nase kann danach gewaschen werden, der Gipsverband wird jedoch erneut für die Nacht angelegt, und zwar eine Woche lang. Damit werden versehentliche Verletzungen der Nase im Schlaf vermieden.

Nach Abnehmen des Gipsverbandes sollte mit der Druckmassage begonnen werden. Angefangen wird an der Nasenspitze und dann geht es weiter Punkt für Punkt bis zu der Nasenwurzel. Der Patient drückt mit zwei Fingern die Nase jeweils dreißig Sekunden lang zusammen und auf diese Weise wiederholt er die Massage zehn bis fünfzehn Mal pro Tag einen Monat lang. Die Druckmassagen sind sehr wichtig, da sie der Narbenbildung vorbeugen und die Haut lockern.

Vor der OP nach der OP

Die Genesungsphase und Rückkehr zu gewohnten Tätigkeiten

In der ersten Woche nach der Nasenkorrektur ist körperliche Schonung notwendig. Anschließend kann eine leichte Büroarbeit aufgenommen werden, der Gipsverband muss jedoch permanent getragen werden, was nicht gerade gesellschaftsfähig ist. Volle körperliche Belastung und Sport können nach drei Wochen wieder aufgenommen werden.

Vor der OP nach der OP
Vor der OP nach der OP

Mögliche Komplikationen nach der Nasen-OP

Die Nasenkorrektur ist ein chirurgischer Eingriff, deshalb können dabei allgemeine Risiken wie bei jeder Operation auftreten. Dazu gehören vor allem erhöhtes Blutungsrisiko, Infektionen oder verstärkte Narbenbildung. Zu den spezifischen Komplikationen gehört die Gefahr der Entstehung von postoperativen Verwachsungen oder Zysten, Verengung der Nasenhöhle und eine unerwünschte endgültige Form der Nase. Auch wenn zum Zeitpunkt der Gipsentfernung das Resultat erkennbar ist, muss bedacht werden, dass die endgültige Form der Nase erst nach vollständigem Abheilen des Gewebes, also erst nach einigen Monaten nach der Operation, zu sehen ist.

Unerwünschte Formveränderungen der Nase können durch falsch durchgeführte Operationstechnik verursacht werden. Deshalb ermahnen wir zu einer sorgfältigen Auswahl eines erfahrenen und anerkannten Chirurgen. Eine misslungene Nasenkorrektur ist umso gravierender, da die Nase im Unterschied zu anderen Körperteilen nicht versteckt werden kann und die Nachoperationen aufwendiger sind.

Wie lange hält das Ergebnis der Nasenkorrektur?

Ihre endgültige Form erreicht die Nase erst mehrere Monate nach der Operation und das Ergebnis ist dauerhaft.

Dr. med. Roman Kufa über seine Sicht auf die plastische Nasenkorrektur

  • „Die Nasenkorrektur zählt zu den anspruchsvollsten Operationen, da sie normalerweise über einen Schnitt im Naseneingang erfolgt, wodurch das Operationsinstrumentarium - Meißel, Schere - eingeführt und das Nasenskelett angepasst wird. Manchmal wird zwar noch die offene Technik durchgeführt, wobei die gesamte Haut der Nase vom Knochen gelöst wird. Aber selbst dann erfordert dieser Eingriff viel Vorstellungsvermögen und Erfahrung des Chirurgen.“

Wo führen wir die Nasenkorrektur durch?

Ihr Nasenproblem können Sie in allen unseren Zweigstellen besprechen - d. h. in Prag, Brünn und Liberec. Dort wird Sie ein Spezialist betreuen, mit dem sie Ihre Vorstellungen und Erwartungen besprechen und alles Notwendige für Ihre Nasenkorrektur vereinbaren können. Die Operation selbst führen wir immer in unserer Einrichtung in Prag durch.