Voroperative Untersuchung

Die angeführten Untersuchungen von einem Hausarzt oder Internisten dürfen maximal 14 Tage alt sein.

Zur Aufnahme bringen Sie bitte mit:

Vor der Operation in Lokalanästhasie:
Blutbild, Mineralogramm, Glykämie, Quick ( INR) APTT

Vor der Operation in Vollnarkose:
Blutbild, Harnuntersuchung, Mineralogramm, Glykämie, ALT, AST, EKG mit Beschreibung, Quick (INR), APTT, Lungen-Röntgenaufnahme (bei den Patienen, die an einer Lungenkrankheit leiden ist die Röntgenaufnahme unbedingt erforderlich, bei gesunden Patienten erst ab einem Alter von 60Jahren.)

Zur Beachtung:

Im Arztbericht muss ausdrücklich schriftlich aufgeführt werden,dass es keine Einwände gegen OP in Vollnarkose gibt und dass der Patient OP tauglich ist.Die Patienten mit unvollständiger Untersuchung können nicht operiert werden.

Gesundheitliche OP Hindernise:

Die Operation kann nur bei gesunden Patienten durgeführt werden.Die Patienten dürfen nicht an folgenden Erkrankungen leiden-Schnupfen,Husten,eiternder Hautausschlag,Herpes usw…Nach überstandener Fieberkrankheit ist eine Genesung von 2-3 Wochen nötig. Vor der OP dürfen blutgerinnungshemmende Mitteln (z.B. Acylpyrin, Superpyrin, Anopyrin) 4 Wochen lang nicht eingenommen werden.

Was ist Mitzunehmen

  1. Arzneien,die der Patient regelmäßig einnimt
  2. Persönliche Sachen-Hausschuhe, Toilettensachen
  3. Kopie des Einzahlungsbeleges, der Restbetrag ist dann entweder Cash oder mit der Visa, Mastercard vor Ort zu bezahlen.

Das Essen und Trinken vor der OP

Vor der Operation in Vollnarkose dürfen die Patienten 6 Stunden lang nichts essen. Das Trinken ist erlaubt bis zu 2 Stunden vor der OP (nur Wasser, keine Milch, kein Juice, kein Kaffee.)